Förderung durch den Bund

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Geisteswissenschaften bilden einen Förderschwerpunkt des BMBF, auch als "Freiraum für Geisteswissenschaften" bezeichnet. Er beinhaltet den Förderbereich "Neue naturwissenschaftliche Methoden und Technologien in den Geisteswissenschaften".  Die beiden Förderschwerpunkte sind

  • "Übersetzungsfunktion"
  • "Wechselwirkungen zwischen Natur- und Geisteswissenschaften".

 
Der Schwerpunkt "Übersetzungsfunktion" wird wie folgt beschrieben: "Ziel der Förderung ist es, die geisteswissenschaftliche Expertise des "Übersetzens" - im Sinne der Verständigung, Vergegenwärtigung und Übertragung - herauszustellen und weiterzuentwickeln. Es werden innovative Anwendungsfelder für geisteswissenschaftliche Übersetzungskompetenz - zum Beispiel bei der  Übersetzung von theoretischem Wissen in Orientierungs- und Handlungswissen - erschlossen und die Forschung mit und in den Museen gestärkt. Hierzu werden interdisziplinäre Forschungsverbünde gefördert."
Detailierte Informationen finden sie hier.
 
Der Förderschwerpunkt "Wechselwirkungen zwischen Natur- und Geisteswissenschaften" unterstützt Forscherinnen und Forscher aus den Geistes- und Naturwissenschaften, die in interdisziplinären Forschungsverbünden zusammenarbeiten und durch den gegenseitigen Austausch Denkansätze erweitern sowie neue Anregungen gewinnen. Ziel ist nicht zuletzt die gleichberechtigte Diskussion verschiedener Fächerkulturen und der Einsatz geisteswissenschaftlicher Methoden zur Deutung naturwissenschaftlicher Daten und Ergebnisse. Als Ausgangspunkte werden Fragestellungen aus den Sprach- und Literaturwissenschaften sowie aus der Archäologie und den Altertumswissenschaften gewählt. 
Detailierte Informationen finden sie hier
 

Digital Humanities

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wirkt auch der PT-DLR an der Umsetzung der Forschungsförderung des BMBF mit.
 
Dort findet befindet sich der Bereich "Innovative Forschungsinfrastruktur für die Geisteswissenschaften". Die letzte Bekanntmachung im Bereich eHumanities ist aus dem Jahr 2011 (hier). Ein neuer Aufruf soll allerdings im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.   
 

Förderberatung

Die Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes ist Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung. Sie informiert potentielle Antragsteller über die Forschungsstruktur des Bundes, die Förderprogramme und deren Ansprechpartner sowie über aktuelle Förderschwerpunkte und -initiativen.
Zur Seite kommen sie hier.
 
 

DHd-Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.