Graphiktool

FinderApp für Goethes Faust: Multimediale Trefferausgabe im Faksimile, Bühnenaufführung und Hörbuch

Unsere WEB-basierte FinderApp GoetheFind durchsucht mit computerlinguistischen Methoden die Originalausgaben Goethes Faust und besitzt multimediale Erweiterungen: Neben textorientierter Ausgabe der Treffer können die User auch das Faksimileextrakt des Originaltexts sehen und mit einem Klick in die zugehörige Szene einer Videoaufnahme springen oder aus einem Hörbuch vorgelesen bekommen. GoetheFind verwendet Original-Faksimile, die Videoaufnahme eines Schauspiels von Faust I mit Gustav Gründgens und ein „open-source“ Hörbuch.

HGIS-Germany

HGIS Germany ist ein historisch-geographisches Informationssystem, das auf Flächenbasis aufgebaut ist und die Entwicklung der Mitgliedstaaten des Deutschen Bundes (bzw. des Norddeutschen Bundes/Deutschen Reiches) von 1820 bis 1914 abbildet. Es verbindet damit Informationen zu Raum und Zeit in einem Informationssystem. Als Kern fungiert eine mit ESRI ArcGIS erstellte Geo-Datenbank, in der die grundlegenden geographischen und historischen Informationen enthalten sind. Die Web-Mapping-Anwendung wird auf Basis des UMN (University of Minnesota) Map Servers und der Mapbender Suite realisiert.

Briefnetzwerk

Social Networking“ ist kein Phänomen des 21. Jahrhunderts, allein das Medium hat sich verändert. Traditionelle Papierbriefe erfüllen ebenso wie heute „Social Media“ soziale Funk­tionen; sie festigen Beziehungen zwischen Briefschreibern und -empfängern, trans­portieren Informationen und produzieren Wissen. Dabei handelt es sich selten um einen rein zwei­dimen­sionalen Austausch zwischen Sender und Empfänger, vielmehr verbirgt sich dahinter ein multilaterales Korrespondenznetzwerk, in dem sich Stimmen, Themen und Nachrichten durchmischen.

CLÉA

Im Projekt CLÉA - Collaborative Literature Éxploration and Annotation - entwickeln wir eine webbasierte Arbeitsumgebung, mit der Texte aus dem Google Books Korpus importiert, annotiert und analysiert werden können. CLÉA ist dabei eine partielle Weiterentwicklung unserer Desktop-Software CATMA, mit der semantische Annotationen nach TEI-Standard als non-deterministisches “stand off markup” erstellt werden können.
 

CATMA

CATMA ist ein intuitiv bedienbares Computerprogramm für Wissenschaftler, Studenten und alle, die sich für Textanalyse und Literaturwissenschaften interessieren. CATMA 3.2 ist eine auf Java basierende Variante des Tools für Mac und Windows PCs. Eine Reihe vordefinierter analytischer Funktionen erleichtern den Einstieg in die Arbeit mit CATMA. Darüber hinaus stellt das Programm zwei manuell ausführbare Features bereit.

DHd Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.