Textanalysetool

WebLicht

WebLicht - eine der Hauptentwicklungen des Projekts CLARIN-D und eine Gemeinschaftsarbeit der Projektpartner von CLARIN-D - ist eine Service-orientierte Architektur (SOA) zur Erstellung annotierter Textcorpora. Sie wird seit Oktober 2008, und damit bereits im Rahmen des CLARIN-D-Vorgängerprojekts D-SPIN, entwickelt. Die Weiterentwicklung von WebLicht zu einer umfassenden virtuellen Forschungsumgebung stellt einen wichtigen Aspekt der Entwicklungsbemühungen innerhalb von CLARIN-D dar.

Story Generator Algorithms

Dieses Projekt zu Story-Generator-Algorithmen beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Integration rechnergestützter Verfahren in die Analyse und Modellierung narrativer Funktionen. Dabei wird die narratologische Relevanz der Theorien, Modelle und Implementierung von Programmen zur Erzeugung von Erzählungen untersucht. Durch eine Abbildung von narratologischen und KI-Herangehensweisen aufeinander können deren jeweilige Stärken und Schwächen entdeckt werden.
 

CLÉA

Im Projekt CLÉA - Collaborative Literature Éxploration and Annotation - entwickeln wir eine webbasierte Arbeitsumgebung, mit der Texte aus dem Google Books Korpus importiert, annotiert und analysiert werden können. CLÉA ist dabei eine partielle Weiterentwicklung unserer Desktop-Software CATMA, mit der semantische Annotationen nach TEI-Standard als non-deterministisches “stand off markup” erstellt werden können.
 

CATMA

CATMA (Computer Assisted Textual Markup & Analysis) ist ein Tool, mit dem Texte digital markiert (annotiert) und analysiert werden können. Die hochleistungsfähige Textanalysesoftware ist ein praktisches und intuitives Werkzeug für Wissenschaftler, mit dem die Benutzer (als Einzelanwender oder auch in Echtzeit im Team) den hermeneutischen, "undogmatischen" und den digitalen, taxonomischen Ansatz miteinander kombinieren können.

Die wichtigsten Features von CATMA im Überblick:

Seiten

DHd-Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.