Digitaler Arbeitsplatz

Teilprojekt INF im SFB 1288 "Praktiken des Vergleichens"

Das Teilprojekt INF betreut alle daten- und informationsinfrastrukturellen Aspekte des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Wir entwickeln eine Dienstplattform, die das gemeinsame Arbeiten genauso wie die Bereitstellung von Forschungsdaten fördert. Durch die Verbindung von Informationsinfrastruktur, Forschungsdatenmanagement und Digital Humanities leistet INF einen Beitrag zur Weiterentwicklung geisteswissenschaftlicher Forschungsmethodik zur Erforschung von Vergleichspraktiken.

forText

forTEXT – Literatur digital erforschen
Ziel des Vorhabens forTEXT sind Aufbau und nachhaltige Bereitstellung einer virtuellen Forschungsumgebung für zwei grundlegende heuristische Verfahrensschritte philologischer Texterschließung: die kollaborative Text-Annotation und -Analyse. Im Sinne des sogenannten ‚hermeneutic markup‘ (Piez 2010) sollen beide Methoden dabei so unterstützt werden, dass der hermeneutischen Praxis nondeterministischer, diskursiver Bedeutungszuschreibungen Rechnung getragen wird.

ediarum - Digitale Arbeitsumgebung für Editionsvorhaben

Die digitale Arbeitsumgebung "ediarum" ist eine von TELOTA aus mehreren Softwarekomponenten entwickelte Lösung, die es den Wissenschaftlern erlaubt, Transkriptionen von Manuskripten in TEI-konformem XML zu bearbeiten, mit einem Text- und Sachapparat zu versehen und anschließend auch – ohne weitere größere Arbeit – im Druck und im Web zu veröffentlichen.

Polenstudien.Interdisziplinär (Pol-Int)

Projekt-Kurzbeschreibung

Polenstudien.Interdisziplinär (Pol-Int) ist die Online-Plattform für den Austausch der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Polen. Pol-Int ist dreisprachig – polnisch, deutsch und englisch – sie ist international, interdisziplinär, generationsübergreifend, interaktiv und offen.

Medien der Kooperation SFB 1187

An der Universität Siegen gibt es seit Mai 2016 den Sonderforschungsbereich „Medien der Kooperation“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Hier sollen Forscher aus den Geistes-, Kultur-, Sozial- und Ingenieurwissenschaften einen Beitrag zum Verständnis der digitalen Gegenwartskultur leisten. Die Medien sind kooperativ erarbeitete Kommunikationsbedingungen. Ihre Praktiken und Techniken entstehen aus der wechselseitigen Verfertigung und Bereitstellung gemeinsamer Mittel und Abläufe.

ELAN

ELAN wird am Max-Planck-Institut für Psycholinguistik im Sprach-Archiv (TLA – The Language Archve) entwickelt. Es wird in der Programmierspache Java geschrieben, die Quellen sind erhältlich für non-kommerzielle Zwecke. Mit ELAN kann ein Benutzer eine unbegrenzte Anzahl von Annotationen zu primären Audio- und Video-Daten erstellen. Eine Annotation kann z.B. ein Satz, Wort oder Morphem sein, oder eine Glosse, ein Kommentar, eine Übersetzung, oder ein Tag oder Beschreibung irgendeines Features das in den Medien beobachtet wurde.

Digital Scrapbook

Das Digital Scrapbok ist eine Infrastruktur für die Geistes- und Sozialwissenschaften. Es implementiert eine insbesondere für qualitative Daten unverzichtbare kollaborative Technologie als dezentrale, integrative und nachhaltige Infrastruktur mit einer individuell erweiterbaren Arbeitsumgebung für den einzelnen Wissenschaftler. Ziel ist die durchgängig nachvollziehbare Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit bei Quellensammlung, Assoziaton/Collagenbildung, Annotation, Publikation und Interpretation unter einem neuen Paradigma bei gleichzeitigem Anschluss an bewährte Methoden.

HGIS-Germany

HGIS Germany ist ein historisch-geographisches Informationssystem, das auf Flächenbasis aufgebaut ist und die Entwicklung der Mitgliedstaaten des Deutschen Bundes (bzw. des Norddeutschen Bundes/Deutschen Reiches) von 1820 bis 1914 abbildet. Es verbindet damit Informationen zu Raum und Zeit in einem Informationssystem. Als Kern fungiert eine mit ESRI ArcGIS erstellte Geo-Datenbank, in der die grundlegenden geographischen und historischen Informationen enthalten sind. Die Web-Mapping-Anwendung wird auf Basis des UMN (University of Minnesota) Map Servers und der Mapbender Suite realisiert.

Seiten

DHd-Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.