CATMA

CATMA (Computer Assisted Textual Markup & Analysis) ist ein Tool, mit dem Texte digital markiert (annotiert) und analysiert werden können. Die hochleistungsfähige Textanalysesoftware ist ein praktisches und intuitives Werkzeug für Wissenschaftler, mit dem die Benutzer (als Einzelanwender oder auch in Echtzeit im Team) den hermeneutischen, "undogmatischen" und den digitalen, taxonomischen Ansatz miteinander kombinieren können.

Die wichtigsten Features von CATMA im Überblick:

  • Unterstützung digitaler Texte in fast jeder Sprache, inkl. Rechts-nach-links-Skripte (z. B. Arabisch, Hebräisch, Japanisch)
  • Vollständige Integration von Annotations- und Analysefunktionen in einem Webbrowser
  • Web-basierte Zusammenarbeit für einfachen Austausch von Dokumenten, Annotationen und Tags
  • Frei definierbare oder vordefinierte Tags, die auch mit anderen Anwendern geteilt werden können
  • Automatisierte statistische und nicht-statistische analytische Funktionen
  • Eingebaute Visualisierung von Suchergebnissen und Analysen
  • Analyse komplexer Textkorpora in einem einzigen Schritt
  • Kontextsensitive Hilfefunktion, Tutorials, Bedienungsanleitung und Helpdesk

Universität/Hochschule/Organisation

Universität Hamburg

Fachliche Zuordnung

Institut für Germanistik

Projektmitarbeiter

Prof. Dr. Jan Christoph Meister (project lead)
Jan Horstmann, M.A. (project coordinator)
Janina Jacke, M.A.
Marco Petris, Dipl. Comp.Sc. (lead developer)
Malte Meister, BA Comp.Sc. (lead & co-developer until 2010)

Erfahren Sie mehr unter

http://catma.de/

DHd-Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.