Zentrum Musik – Edition – Medien

Projekt-Kurzbeschreibung

Im Verbundprojekt „Zentrum Musik – Edition – Medien“ (ZenMEM) beschäftigen sich Wissenschaftler der Universität Paderborn, der Hochschule für Musik Detmold und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe seit September 2014 mit den Veränderungen und neuen Möglichkeiten beim Übergang von analogen zu digitalen Musik- und Medieneditionen.

 

Projektinhalt

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für vorerst drei Jahre geförderte Projekt „Zentrum Musik – Edition – Medien“ bündelt Erfahrungen, Konzepte und Methoden aus der Musikwissenschaft, verschiedenen Bereichen der Informatik (Kontextuelle Informatik, Mensch-Computer-Interaktion, Musik- und Filminformatik sowie Softwaretechnik) und den Medienwissenschaften (Medienpädagogik und Medienökonomie) um musikalische und weitere, primär nicht-textuelle Objekte im Kontext digitaler Editionen in den Fokus der Forschung zu rücken. Hierbei knüpfen die Wissenschaftler an eigene Vorarbeiten und internationale Entwicklungen an, wie etwa das Edirom-Projekt oder den Standards der Music Encoding Initiative (MEI) und der Text Encoding Initiative (TEI). Sie beteiligen sich an der Weiterentwicklung und erforschen neuartige Interaktions- und Bearbeitungsfunktionen für die Erstellung digitaler Musik- und Medieneditionen.
Neben der Forschungsarbeit werden zusätzlich entsprechende Werkzeuge entwickelt, externe Projekte fachspezifisch und technisch beraten und koordiniert sowie Fortbildungsmaßnahmen im Form von Workshops, Lehrveranstaltungen und Vorträgen durchgeführt. Begleitet werden alle Schritte durch qualitative und quantitative Nutzerstudien, die den gesamten Prozess der Erstellung digitaler Editionen in den Blick nehmen. Die Ergebnisse fließen direkt in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit innerhalb des Zentrums zurück.
Die drei Hochschulen mit der Geschäftsführung am Musikwissenschaftlichen Seminar Detmold/Paderborn haben sich zum Ziel gesetzt, ein Kompetenzzentrum an der Schnittstelle von Informatik und Musikwissenschaft aufzubauen und dauerhaft als Ansprechpartner für die Koordination und kooperative Unterstützung wissenschaftlicher Projekte in diesem Bereich zur Verfügung zu stehen.
 

Projekt-Mitarbeiter

A. Berndt, A. Hoblitz, A. Komprecht, B. Meise, A. Oberhoff, D. Röwenstrunk, F. Schloots, B. Senft, A. Wawilow, S. Waloschek
 

Gefördert durch:

Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderkennzeichen 01UG1414A-C (2014-2017)

Mehr unter

http://zenmem.de/

DHd Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.