Interdisziplinärer Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (ifDHb)

Projekt-Kurzbeschreibung

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (ifDHb) schafft ein Forum zur Stärkung der Interessen in Forschung, Lehre und nachhaltiger Datenbereitstellung quer über die etablierten Fach- und Organisationsgrenzen hinweg. In gemeinsamer Arbeit werden die Leistungen und Kompetenzen auf dem Gebiet der Digital Humanities sichtbar gemacht und ausgebaut, ein Konzept für die nachhaltige Verankerung von Forschung und Lehre der Digital Humanities als Teil der geisteswissenschaftlichen Landschaft Berlins erarbeitet sowie Überlegungen zu einem regionalen DH- Zentrum und dessen Beitrag für die Langzeitverfügbarkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten angestellt. Durch die Förderung von Standards und Interoperabilität werden Synergien in der Datenerstellung, -pflege und -vorhaltung für die Forschung erzeugt.
National und international hat sich die computergestützte geisteswissenschaftliche Forschung in den vergangenen beiden Jahrzehnten rasant entwickelt. In Berlin sind in Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen eine Vielzahl von ambitionierten Projekten, Initiativen und Aktivitäten entstanden. Das interdisziplinäre Forschungsfeld, das die Digitaltechnologie zur Untersuchung genuin geisteswissenschaftlicher Sachverhalte nutzt, integriert wissenschaftliche Tätigkeiten, die in mono- oder multimedialer elektronischer Form Zeugnisse der menschlichen Kultur sichern, analysieren, deuten und präsentieren.
Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung fördert auf Antrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) für zunächst drei Jahre (bis Mitte 2016) die Einrichtung eines interdisziplinären Forschungsverbundes Digital Humanities in Berlin. Der Forschungsverbund wird von der BBAW koordiniert.

 

Projektinhalt

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin stellt zur Vertiefung des organisationsübergreifenden Erfahrungs- und Kompetenzaustausches verschiedene Angebote bereit:
In den Berliner DH-Foren werden unter Beteiligung nationaler und internationaler Expertinnen und Experten zu den Schwerpunkten des Verbundes Forschung, Lehre und nachhaltige Datenbereitstellung zielgerichtet aktuelle Herausforderungen diskutiert und einrichtungsübergreifend Lösungswege erarbeitet.
Der Berliner DH-Rundgang ermöglicht den Interessierten eine bessere Übersicht über die vielen DH- Initiativen, ihre Arbeitsweisen und Produkte zu erhalten. Der Einblick in die Aktivitäten der anderen Akteurinnen und Akteure vor Ort vermittelt klarere Vorstellungen über die Kompetenzen und Pläne der Verbundpartner.
Der interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin koordiniert die Beratung durch kompetente Partnerinnen und Partner aus unterschiedlichen Feldern der Digital Humanities. Die Geschäftsstelle des Interdisziplinären Forschungsverbundes Digital Humanities in Berlin erstellt jährlich einen Berliner DH-Bericht, der einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Lehre und nachhaltiger Bereitstellung digitaler geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten gibt und somit Transparenz für die Berliner Digital Humanities Community schafft.
Das Memorandum für eine nachhaltige Förderung der Digital Humanities in Berlin wurde bereits von zahlreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterzeichnet und dem Berliner Senat für Wirtschaft, Technologie und Forschung übergeben.
Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin erfasst alle Forschungsprojekte aus dem Bereich der Digital Humanities, die mindestens eine Partnerinstitution in Berlin aufweisen. Ebenso werden alle für den DH-Bereich relevanten regionalen Lehrveranstaltungen registriert. Einmal jährlich verleiht der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin den Berliner DH-Preis für herausragende Berliner Projekte auf dem Gebiet der Digital Humanities, die von einer Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des Verbundes ausgewählt werden.

 

Projekt-Mitarbeiter

Jana Klawitter, Jörg Fischer

Gefördert durch

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Berlin

Mehr unter

http://www.ifdhberlin.de
 

DHd Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.