Das altägyptische Totenbuch

Das Totenbuchprojekt bietet einen Zugang zu Beschreibungen und Abbildungen der rund 3000 Textzeugen des altägyptischen Totenbuchs. In dieser Datenbank läuft die über 20jährige Arbeit der Forschergruppe „Totenbuch-Projekt“ (Universität Bonn) zusammen.

Mit der digitalen Aufbereitung (CCeH, Universität zu Köln) des  Materials und der Anreicherung mit Visualisierungen, Registern, Bildmaterial und einer umfangreichen Bibliografie stellt die Webanwendung ein vielseitiges Arbeitsmittel für Totenbuchforscher weltweit zur Verfügung.

Projektinhalt

Die Forschungsziele des Totenbuchprojekts setzen die möglichst vollständige Erfassung der Textzeugen des altägyptischen Totenbuch voraus. In der Datenbank sind daher Schlüsselinformationen und Bildmaterialien über fast alle weltweit noch erhaltenen Quellen des Totenbuchs gesammelt. Wenngleich sicherlich einige verstreute Handschriften noch nicht registriert sind, insbesondere Objekte aus Privatsammlungen, ist der aktuelle Bestand annähernd vollständig und sowohl für statistische Auswertungen als auch für Vergleiche ausreichend und repräsentativ.

Technische Umsetzung (CCeH, Universität zu Köln)

Zentrale Aufgabe der digitalen Präsentation des Totenbuch-Projekts ist eine dauerhaft gut zugängliche und gut benutzbare Oberfläche für die im Projekt gesammelten und erarbeiteten Informationen. Dabei richtet sich die Publikation zunächst vor allem an ein ägyptologisches Fachpublikum. Sie soll aber auch den interessierten Laien und der breiteren Öffentlichkeit einen Zugang zu diesem Forschungsbereich ermöglichen. Eine besondere Herausforderung besteht darin, einfache und übersichtliche Zugänge zu den Objekt-Beschreibungen (und ihrem Bildmaterial) zu schaffen sowie mächtige Such- und Auswahlverfahren zur Bildung spezieller Treffermengen bereitzustellen.

Gefördert durch

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste

Erfahren Sie mehr unter

http://www.totenbuch.awk.nrw.de/

DHd Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.