HGIS-Germany

HGIS Germany ist ein historisch-geographisches Informationssystem, das auf Flächenbasis aufgebaut ist und die Entwicklung der Mitgliedstaaten des Deutschen Bundes (bzw. des Norddeutschen Bundes/Deutschen Reiches) von 1820 bis 1914 abbildet. Es verbindet damit Informationen zu Raum und Zeit in einem Informationssystem. Als Kern fungiert eine mit ESRI ArcGIS erstellte Geo-Datenbank, in der die grundlegenden geographischen und historischen Informationen enthalten sind. Die Web-Mapping-Anwendung wird auf Basis des UMN (University of Minnesota) Map Servers und der Mapbender Suite realisiert. Den geographischen Daten sind historische Informationen, wie etwa Bevölkerungszahlen, Wirtschaftsdaten, dynastische Verbindungen oder auch multimediale Staatenbeschreibungen, zugeordnet.

Projektmitarbeit

HGIS wird erarbeitet am Institut für Europäische Geschichte Mainz (IEG) sowie am Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik (i3mainz) der Fachhochschule Mainz. Kooperationspartner ist das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin.

Projektförderung

Hauptförderer ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, zusätzlich das Land Rheinland-Pfalz.

Erfahren Sie mehr unter

http://www.hgis-germany.de/

Kontakt

Institut für Europäische Geschichte:
Dr. Andreas Kunz
Institut für Europäische Geschichte
Abteilung Universalgeschichte
Alte Universitätsstr. 19
55116 Mainz
Germany 
Fachhochschule Mainz:
Prof. Dr. Alexander Zipf
i3mainz - Institut für Raumbezogene
Informations- und Messtechnik
Holzstraße 36
55116 Mainz
Germany
Email: info@hgis-germany.de

DHd Mailingliste

Registrieren Sie sich für die DHd-Mailingliste (Info). Das Archiv finden Sie hier.